Tests

Video: BMW iX xDrive50 im Test - 523 Elektro-PS!

Das taugt das 100.000-Euro-SUV

video: bmw ix xdrive50 im test - 523 elektro-ps!

Wir sind den BMW iX xDrive50 auf dem Land gefahren. Eigentlich kein Problem. Doch haben sich dabei einige Besonderheiten gezeigt! Stichwort Schnellladen: Die schnellste Säule im größeren Umkreis leistet nur 50 kW. Die maximale Ladeleistung des iX beträgt 195 kW. Die weiteren Besonderheiten sehen Sie im Video!

Der Testwagen braust ökostromend in 4,6 Sekunden auf 100 km/h und ist dabei nicht nur bei der Energie umweltschonend. BMW achtet zunehmend auf eine nachhaltige Produktion. Wobei… ich hasse dieses Wort: “nachhaltig”. Eine Ölpest ist auch nachhaltig, nachhaltig schlecht. Weniger umweltschädlich trifft es wohl besser. Das soll der iX sein! Zum Beispiel geht die Fahrzeugproduktion mit 100 Prozent Ökostrom über die Bühne.

Es steht jedoch Luxus im Vordergrund. Dazu zählt auch das teilautomatisierte Fahren, was ich im Video versuche mit einer Wurst zu überlisten. Und Stichwort Wurst: Tierisches suchen Sie im Innenraum vergeblich. Der Innenraum des Testwagens ist in stoffig-weichem “Stonegrey” bedeckt. Die Außenfarbe heißt übrigens Blue Ridge Mountain.

Trotz Leichtbau-Karosserie wiegt der Stromer über 2,5 Tonnen! Das liegt natürlich überwiegend an der adipösen Batterie, die für eine Reichweite von 590 Kilometern sorgen soll. Während unserer Testerei haben wir allerdings nur eine Maximalreichweite von 458 Kilometern gesehen. Je nach dem wie man fährt, geht es noch deutlich schlechter. An einer Ionity-Säule hat der iX allerdings gezeigt, was er kann und den Saft mit 190 kW in den Akku gepresst.

Mit der serienmäßigen Luftfederung fährt der iX obendrein wie eine Sänfte! Ich hätte gedacht, das BMW diesem Brummer eine absurde Härte aufzwingt – ähnlich wie bei den M-SUVs, aber nein! Noch dazu reduziert die tolle Dämmung die Windgeräusche, was diesen 4,95-Meter-langen Koffer zum angenehmen Reiseauto macht!

Alle die darüber nachdenken ihren Willys Jeep durch einen iX zu ersetzen, sollten wissen, dass das kein Geländewagen ist! Er ist abseits der Straße nicht komplett nutzlos, doch wurde er eindeutig für die Fahrt auf glattem Asphalt optimiert.

TOP STORIES