Tests

Video: Genesis G70 2.0 im Test - Wenn der Motor besser wäre...

245 PS soll die neue Premium-Limousine haben. Wirklich?

video: genesis g70 2.0 im test - wenn der motor besser wäre...

Einige deutsche Hersteller fallen zur Zeit mit Designentgleisungen und absurden Preisen auf. Naja, die Preis sind nicht ganz so neu. Trotzdem ist es die Chance für eine neue Premium-Marke! Theoretisch. Genesis ist die Nobelmarke von Hyundai und möchte mit elegantem Design und umfangreichem Kundenservice den Markt erobern. Ob es in der heutigen Zeit eine gute Idee ist, das mit Verbrenner-Autos zu tun lassen wir mal dahingestellt.

In absehbarer Zukunft wird auch Genesis ein Elektromodell auf den Markt bringen. Darum geht jetzt allerdings nicht. Im Video sehen Sie den Genesis G70 2.0 T RWD mit 245 PS. Das rollt doch von der Zunge, wie eine Walnuss nach einer Wurzelkanalbehandlung! 

Beim Design sieht es deutlich besser aus! Was für ein Anblick. Der ehemalige Bentley Designer Luc Donckerwolke zieht bei den Genesis-Modellen offensichtliche Parallelen zum Design der britischen Marke. Zu nah dran ist das Design jedoch nicht – wahrscheinlich hat das auch rechtliche Gründe.

Leider hat Schönheit ihren Preis: Trotz 2,83 Meter Radstand ist die Beinfreiheit im Fond nur mittelprächtig und über dem Scheitel zwickt die schicke Dachlinie. Jedoch sind die deutschen Limousinen-Rivalen hier auch keine Raumfähren. Mäßige 330 Liter Gepäck passen ins Heck des Stufenheck-G70, wer Platz braucht, sollte auf den Shooting Brake warten.

Auf den vorderen Plätzen gibt es keinen Grund zur Klage. Man blickt hier auf ein übersichtliches Cockpit, bei dem Genesis um Hochwertigkeit bemüht ist, etwa durch optionales Nappaleder. Das Ergebnis: Gut, aber nicht ganz so beeindruckend wie im GV70!

Alles in allem wird viel geboten. Der fantastische Kundenservice, auf den ich im Video genauer eingehe, sucht seines gleichen. Beim Motor mangelt es leider am gewissen etwas. Das lässt sich sehr oft über die Verbrenner aus dem Hause Hyundai/Kia und nun auch Genesis sagen. Ein Auto wie der G70 braucht mehr Biss, mehr Drehfreude, eine sportlichere Software fürs Getriebe und einen aufregenderen Klang. Trotzdem: Ein G70 ist mir lieber als eine Mercedes C-Klasse!

TOP STORIES