Specials

Zehn (kaum mehr) erschwingliche Cabrios für Frühling/Sommer 2020

Neuwagen ohne Dach gibt es fast nur noch für viel Geld

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

2 / 12

BMW Z4

Ja, der BMW Z4. Ein günstiges Cabrio? Nun, zum Thema Preise haben wir Sie in der Einleitung ja schon vorgewarnt. Seien Sie also stark: Das Z4-Basismodell kostet runde 42.000 Euro. Dafür bekommt man einen fast 200 PS starken Zweiliter-Turbo mit 320 Newtonmeter Drehmoment.

Mit 4,32 Meter ist das Auto aber nicht mehr wirklich klein, auch das Gewicht von 1,5 Tonnen gibt zu denken. Zum Vergleich: Der (allerdings rund 30 Zentimeter kürzere) Mazda MX-5 wiegt mit Zweiliter-Motor nur 1,1 Tonnen.  

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

3 / 12

Mercedes SLC

Mercedes ist nicht gerade ein Synonym für günstig, aber auch der SLC schafft es in unser Ranking der (mit Bauchgrimmen gerade noch) erschwinglichen Autos ohne Dach. Der Wagen ist ein Zweisitzer, aber eigentlich zu komfortabel und luxuriös für einen Roadster. Außerdem ist ein schweres Metall-Klappdach kaum mit der sportlichen Roadster-Philosophie vereinbar. Also eher ein zweisitziges Cabrio.

Die Preise beginnen bei knapp 42.000 Euro. Das Basismodell SLC 200 hat einen 184 PS starken Zweiliter-Turbo und Handschaltung. In einer Pressemitteilung ist auch von einem SLC 180 die Rede, aber der ist derzeit nicht konfigurierbar. Und oh Schreck, es gibt einen “SLC Final Edition”. Demnächst ist es also wohl Schluss mit dem Modell. Was eigentlich kaum verwundert, schließlich ist die aktuelle Generation bereits seit 2011 auf dem Markt, damals noch unter der Bezeichnung SLK. Wenn Sie einen SLC wollen, dann beeilen Sie sich. Die Final Edition hatte erst im März 2020 Marktstart. 

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

4 / 12

Audi TT Roadster

Mit dem Audi TT Roadster tauchen wir unter die 40.000-Euro-Schwelle. Schon das Basismodell ist mehr als ordentlich motorisiert, es besitzt einen 2.0 TFSI mit 197 PS.

Schade nur, dass die S tronic hier Serie ist, damit entfällt für uns ein Teil des Roadster-Charmes – aber das ist natürlich Geschmackssache. Außerdem macht das Doppelkupplungsgetriebe das Auto rund 2.000 Euro teurer. Auch deswegen ist es bitter, dass man beim nächstteureren Modell (mit 245 PS) die Wahl zwischen S tronic und Schaltung hat.

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

5 / 12

BMW 2er Cabrio

Das BMW 2er Cabrio ist der Nachfolger des 1er Cabrio. Und anders als der 1er und der 2er Active Tourer hat das Auto nach wie vor Hinterradantrieb. Das Stoffdachcabrio startete bereits 2013, ist also seit sieben Jahren auf dem Markt, der Nachfolger müsste also eigentlich nächstes Jahr kommen. Doch nach Gerüchten soll es keinen geben.

Derzeit aber gibt es das Auto noch, die Preise beginnen bei knapp 36.000 Euro. Dafür bekommt man den 218i mit dem 136 PS starken Dreizylinder-Turbobenziner (der auch aus dem Mini Cooper bekannt ist).

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

6 / 12

Audi A3 Cabrio

Dass es dieses Auto noch gibt, hat uns etwas überrascht, aber doch, ja, das Cabrio auf Basis der alten A3-Generation ist noch bestell- und konfigurierbar. Die Preise beginnen bei knapp unter 35.000 Euro.     

Zwei Motorisierungen sind verfügbar: der 1.5 TSI mit 150 PS und der 2.0 TSI mit 190 PS. Das Auto wird es wohl nicht mehr allzu lang geben, auch die Nachfolger-Frage ist (offiziell zumindest) noch offen. Nach Gerüchten will Audi künftig statt A3 Cabrio und A5 Cabrio nur mehr eines anbieten, ein neues A4 Cabrio. Das aber wird wohl dann teurer sein als unser A3 Cabrio.   

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

7 / 12

Mazda MX-5

Ein Klassiker ist der Mazda MX-5, er gehört seit 30 Jahren zu den günstigen und begehrenswerten Roadstern. Die Klappscheinwerfer sind zwar längst Geschichte, aber das das Auto hat sich auch viel von dem puristischen Charme bewahrt. So lässt sich das Stoffverdeck nach wie vor ruckzuck einfach mit der Hand schließen, wenn es plötzlich zu regnen anfängt.

Ein Nachteil des MX-5 ist für uns, dass es keinen Turbobenziner gibt, locker aus dem Drehzahlkeller herausbeschleunigen funktioniert also nicht so gut wie beim (kürzlich eingestellten) Fiat/Abarth 124 Spider mit 1,4-Liter-Turbo. Bei Mazda kann man wählen zwischen einem 1,5-Liter und einem 2,0-Liter. Aus Kostengründen kommt hier primär der kleinere Motor in Frage. Damit gibt es das Auto für rund 30.000 Euro.

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

8 / 12

VW T-Roc Cabriolet

Das im letzten Sommer vorgestellte VW T-Roc Cabriolet ist gewissermaßen der Nachfolger des Golf Cabrio. Es basiert natürlich auf dem Modularen Querbaukasten und ist mit 4,27 Meter etwa so lang wie der Golf VIII. Wie das Golf Cabrio hat das Auto ein Stoffverdeck, das elektrisch bedient wird.

Der Kofferraum beschränkt sich auf übersichtliche 280 Liter, lässt sich aber durch Umklappen der Rücksitze vergrößern. Zwei Turbobenziner stehen zur Wahl: der 1,0-Liter-Dreizylinder mit 115 PS und der 1.5 TSI mit 150 PS und vier Zylindern. Die Preise für den 1.0 TSI beginnen schon bei unter 28.000 Euro.

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

9 / 12

Smart EQ Fortwo Cabrio

Seit es die Smart-Modelle nur noch mit Elektroantrieb gibt, wurde die Bezeichnung für dieses Modell etwas kompliziert. Aber zu den günstigsten Cabrios gehört das Smart EQ Fortwo Cabrio immer noch: Schon für wenig mehr als 25.000 Euro bekommt man diesen Stadtflitzer ohne Dach. 

Der Zweisitzer hat ein Stoffverdeck und feststehende C-Säulen. Ein komplettes Cabriofeeling ergibt sich so nicht, aber ähnlich wie beim Fiat 500C bekommt man allemal mehr Frischluft ab als bei einem Auto mit Schiebedach. Der drehmomentstarke Elektroantrieb (160 Newtonmeter) bietet genug Power, aber die Reichweite von rund 150 Kilometer beschränkt Touren auf die nähere Umgebung. 

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

10 / 12

Mini Cabrio

Mercedes, Audi, BMW: Wer hätte das gedacht, dass auch solche Marken in unserer Übersicht der günstigen Cabrios vertreten sind? Das günstiges Premium-Cabrio aber bietet Mini an, das altbekannte Mini Cabrio zu Preise ab etwa 24.000 Euro.   

Der 2+2-Sitzer bietet natürlich mehr Innenraum als ein Roadster, aber kein so sportliches Feeling. Was die Motorisierung angeht, so kriegt man für den angegebenen Preis natürlich nicht das hier gezeigte 192-PS-Modell Cooper S Sidewalk, sondern einen 1,5-Liter-Turbo mit 102 PS. Aber das Drehmoment von immerhin 190 Newtonmeter (mit Overboost) und das straffe Fahrwerk dürften auf der Landstraße doch für viel Fahrspaß sorgen.

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020

11 / 12

Fiat 500C

Zu den ganz neuen Cabrio-Modellen gehört der neue Fiat 500C. Und gleichzeitig gehört er zu den günstigsten Modellen auf dem Markt. Gut, ein vollwertiges Cabrio ist er nicht, aber das textile Rolldach lässt doch schon ziemlich viel frische Luft herein.

Was die Motorisierung angeht, hat man derzeit die Wahl zwischen dem neuen 1.0 GSE mit Mildhybridsystem und 70 PS sowie dem 1.2 8V mit automatisiertem Dualogic-Getriebe und 69 PS. Preislich ist nicht viel Unterschied, beide gibt es für rund 19.000 Euro. Man kann also wählen zwischen dem Wegfall der Schaltarbeit und niedrigem Verbrauch (die Mildhybridversion spart rund ein Viertel Sprit).

Die neuesten Fotostrecken

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

12 / 12

Die neuesten Fotostrecken

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

zehn (kaum mehr) erschwingliche cabrios für frühling/sommer 2020 Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

12 / 12

TOP STORIES