Specials

Top Ten: Die stärksten Sechszylinder-Modelle auf dem Markt (2020)

Zehn PS-starke Reihen-, V- und Boxer-Motoren ohne Hybridisierung

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

2 / 12

Land Rover Range Rover Sport D300: 306 PS

Bei Jaguar Land Rover (JLR) springt zuerst der P400 ins Auge. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein 400 PS starke Sechszylinder-Benziner-Motorisierung, die unter anderem im Range Rover Sport und im neuen Defender eingesetzt wird. Aber leider hilft hier ein E-Motor mit, so dass diese Version für uns ausscheidet. Dann kommt PS-mäßig lange nichts, aber es gibt einen 306-PS-Diesel, der im Range Rover Sport D300 und im Discovery Sd6 eingesetzt wird.

Der längs eingebaute 3,0-Liter-V6 ermöglicht dem Range Rover Sport einen Tempo-100-Sprint in 7,1 Sekunden; maximal sind (mit Dynamic Pack) 225 km/h möglich. Nun ja, ein 2,2 Tonnen schweres Diesel-SUV ist nun mal kein Sportwagen. Dafür produziert der Motor ein stämmiges Drehmoment von 700 Newtonmeter. Die werden über eine Achtgang-Automatik an alle vier Räder übertragen.

  • Leistung: 306 PS bei 3.750 U/min
  • Drehmoment: 700 Nm bei 1.500 – 1.750 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-V6-Diesel
  • 0-100 km/h: 7,1 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 2.245 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

3 / 12

VW Touareg V6 TSI: 340 PS

Beim VW Touareg steht derzeit der neue Touareg R im Mittelpunkt, doch der hat einen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Auch der V8 TDI interessiert uns hier nicht, und der V6 TDI im dicksten Volkswagen ist mit 231 PS zu schwach. Hier geht es um den V6 TSI mit 340 PS.

Mit einer Sprintzeit von 5,9 Sekunden ist der Zweitonner natürlich keine Rakete, aber das stört uns hier nicht. Gerne hätten wir ein sportlicheres Modell gezeigt, aber den 340-PS-V6 setzt VW nur im Touareg ein. Über eine Achtgang-Automatik gelangt die Kraft an alle vier Räder.

  • Leistung: 340 PS
  • Drehmoment: 450 Nm bei 1.350 – 5.300 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-V6
  • 0-100 km/h: 5,9 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 2.005 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

4 / 12

Toyota GR Supra 3.0: 340 PS

Beim Supra (oder der Supra oder GR Supra, wie das Auto offiziell heißt) schmückt sich Toyota ein wenig mit fremden Federn, der Sechszylinder unter der Haube kommt von BMW, und auch die Plattform kommt aus München. Aber sei’s drum, gönnen wir den Japanern den neunten Platz!  

Der BMW-intern B58 genannte Reihensechszylinder wird bei Münchner Modellen in Versionen bis 374 PS eingesetzt (im M340i). Der Supra begnügt sich mit 340 PS. Über eine Achtgang-Automatik von ZF gelangt die Kraft auf die Hinterräder. Genügend Grip vorausgesetzt, sprintet das nur 1.390 Kilo schwere Coupé in 4,3 Sekunden auf Referenztempo. Bei 250 km/h wird wie üblich abgeregelt.

  • Leistung: 340 PS bei 6.500 U/min
  • Drehmoment: 500 Nm bei 1.600 – 4.500 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung (Twinscroll-Turbo)
  • 0-100 km/h: 4,3 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 1.390 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

5 / 12

Mercedes-AMG SLC/GLC 43: 390 PS

Bei Mercedes gibt es etliche Modelle mit Sechszylinder, die leistungsmäßig nahe beieinander liegen. Da ist zum Beispiel der 367 PS starke V6 des E 450, der auch im CLS 450 und im SL 400 eingesetzt wird. Die stärkste Sechszylinder-Version, die wir finden konnten, ist aber der V6 aus dem C 43, SLC 43 und GLC 43 mit seinen 390 PS. Der E 43 war mit 401 PS noch stärker, wurde aber inzwischen vom E 53 abgelöst, der ein Mildhybridsystem besitzt und daher für uns hier nicht in Betracht kommt. 

Lange wird es auch den SLC 43 (Bild) nicht mehr geben, denn im März startete eine Final Edition des SLC. Der Biturbo-V6 wird im SLC mit einer Neungang-Automatik und Hinterradantrieb kombiniert. So ausgerüstet, sprintet der 1,6 Tonnen schwere Roadster in 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Bei 250 km/h wird abgeregelt.

  • Leistung: 390 PS bei 5.500 – 6.000 U/min
  • Drehmoment: 520 Nm bei 2000-4200 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-V6 mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 4,7 Sek.
  • Fahrzeuggewicht:  1.595 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

6 / 12

Maserati Ghibli/Quattroporte/Levante S Q4: 430 PS

Maserati will demnächst ein neues Sportmodell namens MC20 einführen, das angeblich einen über 600 PS starken Sechszylinder bekommen soll. Das Auto würde gut in diese Liste passen, aber es gibt noch keine gesicherten Informationen und keine richtigen Bilder. Aber auch so hat Maserati einen starken Sechszylinder auf dem Markt, den Antrieb der S-Q4-Versionen von Ghibli (Bild), Quattroporte und Levante. 

Der Biturbo-V6 weist einen 60-Grad-Winkel zwischen den Zylinderbänken auf. Er holt 430 PS aus seinen Brennräumen. Damit sprintet der Ghibli in 4,7 Sekunden auf 100 km/h, wird bis zu 286 km/h schnell. Das Einteilen des Drehmoments besorgt eine Achtgang-Automatik, die Bezeichnung Q4 deutet den Allradantrieb an.

  • Leistung: 430 PS bei 5.750 U/min
  • Drehmoment: 580 Nm bei 2.250 – 4.000 U/min (im Overboost-Modus)
  • Motor: 3,0-Liter-Sechszylinder mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 4,7 Sek.

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

7 / 12

Audi RS 4 Avant und RS 5 Coupé/Sportback: 450 PS

Audis Sechszylinder-Palette reicht bis 450 PS. So viel Leistung haben der RS 4 und der RS 5 – der RS 3 hat noch einen Fünfzylinder, der RS 6 schon einen Achtzylinder. Der 2,9-Liter-V6 bringt es durch eine Biturbo-Aufladung auf 450 PS.

Die Leistung wird über eine Achtgang-Automatik auf alle vier Räder übertragen. Damit schafft der RS 4 Avant (Bild) den Standardspurt in 4,1 Sekunden. Serienmäßig wird bei 250 km/h abgeregelt, gegen Aufpreis sind 280 km/h möglich.

  • Leistung: 450 PS bei 5.700 – 6.700 U/min
  • Drehmoment: 600 Nm bei 1.900 – 5.000 U/min
  • Motor: 2,9-Liter-Reihensechszylinder mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 4,1 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 1.820 kg (RS 4 Avant)

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

8 / 12

BMW X3/X4 M Competition: 510 PS

Bei BMW ist es gar nicht so leicht, den stärksten Sechszylinder zu finden, denn die Münchner sind ja bekannt für ihren Reihensechszylinder, der deswegen auch in viele Modelle eingebaut wird. Die mächtigste Version des 3,0-Liter-Motors arbeitet nicht etwa in einem Coupé oder einer Limousine, sondern in zwei SUVs: im X3 M Competition und im X4 M Competition. Dort hat das Aggregat 510 PS, noch mal 30 PS mehr als in den normalen M-Versionen. Übrigens: Der M4 hat “nur” 450 PS.

Die 510 PS werden von einer Achtgang-Automatik an einen (heckbetonten) Allradantrieb weitergereicht. So sprintet der X3 M Competition trotz eines stattlichen Gewichts von zwei Tonnen in 4,1 Sekunden auf 100 km/h, ein Zehntel schneller als der normale X3 M. Mit dem M Driver’s Package sind bis zu 285 km/h möglich.

  • Leistung: 510 PS bei 6.250 U/min
  • Drehmoment: 600 Nm bei 2.600 – 5.950 U/min
  • Motor: 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 4,1 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 2.045 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

9 / 12

Alfa Romeo Giulia GTA: 540 PS

Zur Feier des 110. Geburtstages der Marke bringt Alfa Romeo das auf 500 Stück limitierte Sondermodell Giulia GTA auf den Markt. Das Buchstabenkürzel steht für Gran Turismo Alleggerita (also leichter Gran Turismo) und erinnert an Leichtbau-Modelle wie den Alfa Giulia Sprint von 1965. Unter die Haube kommt eine auf 540 PS gesteigerte Version des 2,9-Liter-Biturbo-V6. Normalerweise arbeitet das Aggregat unter der Haube des Stelvio Quadrifoglio (die Giulia Quadrifoglio findet sich seit Kurzem nicht mehr auf der Alfa-Homepage) und hat dann 510 PS. 

Erreicht wurde das Leistungsplus durch eine modifizierte Motorsteuerung und einen Akrapovič-Auspuff. Die Kraft wird über eine Achtgang-Automatik ausschließlich an die Hinterräder geleitet, obwohl es in der Giulia auch Allradantrieb gibt. Durch Einsatz von Carbon und Alu wurde das Leergewicht um 100 Kilo verringert. So sprintet der Wagen in 3,6 Sekunden auf Tempo 100, also immerhin 0,3 Sekunden schneller als die Giulia Quadrifoglio.

  • Leistung: 540 PS
  • Motor: 2,9-Liter-V6 mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 3,6 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 1.520 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

10 / 12

Nissan GT-R Nismo: 600 PS

Das zweitstärkste Sechszylinder-Modell ist der Nissan GT-R. Schon die Normalversion hat 570 PS, aber die Topversion Nismo kommt auf genau 600 PS. Der vorne längs eingebaute Biturbo-V6 bringt außerdem ein maximales Drehmoment von 652 Newtonmeter, das über alle vier Räder auf die Straße gebracht wird.  

Mit seinem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe schafft der GT-R Nismo den Normsprint in gerade mal 2,8 Sekunden. Maximal wird der Performance-Nissan 315 km/h schnell.

  • Leistung: 600 PS bei 6.800 U/min
  • Drehmoment: 652 Nm bei 3.600 – 5.600 U/min
  • Motor: 3,8-Liter-V6 mit Biturbo-Aufladung
  • 0-100 km/h: 2,8 Sek.
  • Fahrzeuggewicht: 1.778 kg

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020)

11 / 12

Porsche 911 Turbo S: 650 PS

Den stärksten Sechszylinder hat derzeit der neue Porsche 911 Turbo S unter der Haube. Der Biturbo-Boxer mit variabler Turbinengeometrie (VTG) hat einen Hubraum von 3,7 Litern (um genau zu sein: 3.745 ccm). Daraus holt der Wagen nicht weniger als 650 PS. Damit hat er in der jüngsten Generation auch den Nissan GT-R überholt, der bislang auf Platz eins lag.

Auch das maximale Drehmoment von 800 Newtonmeter ist nicht von schlechten Eltern. Mit der serienmäßigen Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe braucht die Coupé-Version nur 2,7 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 und erreicht 330 km/h.

  • Leistung: 650 PS bei 6.750 U/min
  • Drehmoment: 800 Nm bei 2.500 – 4.000 U/min
  • Motor: 3,7-Liter-Sechszylinder-Boxer mit Biturbo-Aufladung und VTG
  • 0-100 km/h: 2,7 Sek. (Coupé)
  • Fahrzeuggewicht: 1.640 kg

Die neuesten Fotostrecken

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

12 / 12

Die neuesten Fotostrecken

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

top ten: die stärksten sechszylinder-modelle auf dem markt (2020) Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

12 / 12

TOP STORIES