Auto

Rückruf für Opel Corsa-e, weil keine Abgasmessung möglich ist

rückruf für opel corsa-e, weil keine abgasmessung möglich ist

Bild: Opel

Das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Rückruf auch für die Elektro-Version des Corsa angeordnet. Der Grund dafür ist kurios: Bei dem batteriebetriebenen Kleinwagen kann im derzeitigen Zustand keine Abgasmessung durchgeführt werden.

Die Rüsselsheimer Baureihe muss wegen Nicht-Einhaltung der Abgasvorschriften außerplanmäßig in die Werkstat. Das gilt neben den Benzin- und Diesel- auch für die rein elektrischen Versionen, obwohl letztere eigentlich lokal keine Abgase emittieren.

Die gesetzliche Pflicht einer Abgasmessung muss aber auch der Strom-Corsa einhalten. Diese Prüfstandsmessung zum Nachweis der Einhaltung der Abgasvorschriften ist beim Corsa-e aufgrund eines Softwarefehlers jedoch nicht möglich. In der Werkstatt muss daher ein Software-Update des zentralen Steuergerätes (BSI) erfolgen, was 45 Minuten in Anspruch nimmt.

Weltweit betroffen sind laut dem Portal AutoServicePraxis 16.605 Corsa aus dem Bauzeitraum 2019 bis 2022. Hierzulande müssen 6442 Corsa-Halter ihr Fahrzeuge zur Werkstatt bringen. Wie viele Elektroautos der Reihe betroffen sind, ist nicht bekannt.

TOP STORIES