Nachrichten

Panorama

Vermischtes

Reifen von knapp 70 parkenden Autos in Chemnitz zerstochen

reifen von knapp 70 parkenden autos in chemnitz zerstochen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

In Chemnitz sind in den vergangenen Tagen Reifen an fast 70 Autos zerstochen worden. Die Fahrzeuge waren im Zentrum und im benachbarten Ortsteil Schloßchemnitz geparkt, wie die Polizei mitteilte. Der oder die Täter sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Am Freitagmittag hatte zunächst ein Anwohner aus dem Fenster beobachtet, wie sich ein Mann an verschiedenen Fahrzeugen zu schaffen machte. Die herbeigerufene Polizei zählte in dieser Straße 22 Autos mit je einem zerstochenen Reifen. Später wurden in umliegenden Straßen noch 16 weitere beschädigte Fahrzeuge gefunden.

Am Samstag meldeten sich dann weitere Besitzer, an deren Autos jeweils ein Reifen zerstört wurde. Insgesamt seien noch einmal 30 beschädigte Fahrzeuge gefunden worden, teilte die Polizei mit.

Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf mehrere Tausend Euro. Die Ermittler riefen mögliche Zeugen auf, sich zu melden.

TOP STORIES