Auto

Nur zwei Winter-Scheibenreiniger sind wirklich gut

Die Sachverständigen der KÜS haben elf Konzentrate getestet, deren Reinigungsleistung sehr oft zu wünschen lässt.

nur zwei winter-scheibenreiniger sind wirklich gut

Mitten in der Wintersaison haben die Sachverständigen der KÜS kurz vor Weihnachten 2022 noch die Ergebnisse ihres aktuellen Tests aktueller Winter-Scheibenreiniger bekanntgegeben. Sie prüften elf Konzentrate, die im Verhältnis von 1:1 mit Wasser gemischt werden und dann bis minus 20 Grad für schnellen Durchblick sorgen sollen.

Wie der Test einmal mehr zeigte, glückt dies den wenigsten. Dem Test-Schmutz, der Schneematsch, Streusalz und aufgewirbelten Straßenschmutz nachbildet, rückte mit Abstand das Sonax Antifrost + Klarsicht Konzentrat am schnellsten zu Leibe. Es sorgte schon nach drei Wischdurchgängen für gute Sicht ohne Schlierenbildung. Mit etwas Abstand folgte das ARAL KlareSicht Winter Konzentrat. Ab dem dritten Platz bewerteten die Schmutz-Verständigen die Konzentrate nur mit „ausreichend“ und ab dem neunten Platz mit „mangelhaft“. Am schlechtesten waren die Mittelchen von Nigrin, Robby Rob und Volkswagen.

„Ein so schlechtes Urteil gab es bei Winter-Scheibenreinigern noch nie“, schreibt die Sachverständigenorganisation. Sie vermutet, dass einige Hersteller aufgrund gestiegener Rohstoffpreise die Zusammensetzung geändert und damit das Reinigungsergebnis verschlechtert haben.

Setzt man übrigens die Gründlichkeit und Schnelligkeit der Reinigung ins Verhältnis zum Preis, schneidet das eher hochpreisige Konzentrat von Sonax am günstigsten ab. So war es übrigens in den letzten Jahren bei den allermeisten früheren Tests von Scheibenreinigern für den Sommer wie für den Winter.

Taxi- und Mietwagenbetriebe sollten wegen ihres hohen Bedarfs an Scheibenreinigern prüfen, ob sie im Kfz-Zubehörhandel größere und günstigere Gebinde als die 5-Liter-Kanister bekommen können, die in Bau- und Supermärkten das gängige Maß sind.

TOP STORIES