Specials

Mittelklasse-Kombis (2020/2021): Die wichtigsten Modelle auf dem Markt

Überblick über die beliebtesten Modellreihen - von Audi bis Mazda

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

2 / 14

Audi A4 Avant

Audis Mittelklassemodell ist der A4. Anders als der VW Passat aus dem gleichen Konzern basiert er auf dem Modularen Längsbaukasten; die Motoren werden längs eingebaut, nicht quer wie beim MQB. Die aktuelle Generation (interner Code: B9) kam im Herbst 2015 auf den Markt, und zwar gleichzeitig als Limousine und Kombi. Vier Jahre später, also 2019, folgte ein Facelift.

Alle Motoren des normalen A4 Avant sind Vierzylinder; Sechszylinder werden hier seit 2019 nicht mehr angeboten. Auch der S4 TDI Avant mit 347 PS starkem Sechszylinder-Diesel wurde offenbar kurz nach dem Start schon wieder eingestellt. Nur die Sportversion RS 4 Avant hat mit ihrem 450 PS starken 3,0-Liter-V6 noch einen Sechszylinder an Bord. Eine weitere Spezialvariante des Ingolstädter Mittelklassemodells ist der A4 allroad quattro mit Offroad-Optik.

  • Länge: 4.762 mm
  • Kofferraum: 495-1.495 Liter
  • Motoren: 3 Turbobenziner, 3 Diesel, 1 Erdgasversion (alles Vierzylinder)
  • Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

3 / 14

BMW 3er Touring

Der BMW 3er der aktuellen Generation (G20) startete im Frühjahr 2019, der entsprechende Kombi (G21) folgte ein halbes Jahr später. Basis ist die neueste Version der CLAR-Plattform (CLuster ARchitecture).

Die meisten Motoren im 3er sind Vierzylinder, nur der 330d sowie die M-Versionen M340i und M340d haben sechs Töpfe. Auf einem Vierzylinder-Benziner basiert auch die Plug-in-Version 330e. Die stärksten 3er-Versionen gibt es auch mit Allradantrieb (xDrive).

  • Länge: 4.709 mm
  • Kofferraum: 500-1.510 Liter
  • Motoren: 4 Turbobenziner, 4 Diesel, 1 Plug-in-Hybrid
  • Antrieb: Hinterrad- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

4 / 14

Ford Mondeo Turnier (Facelift)

Die aktuelle Ford-Mondeo-Generation startete schon 2013, die Kombiversion (Turnier) ist seit 2015 erhältlich. Anfang 2019 erhielt der Wagen ein Facelift; seither ist er nicht mehr mit Benziner erhältlich. Angeboten werden nur noch ein Hybrid und drei Diesel.

Die Selbstzünder sind Zweiliter-Vierzylinder mit 120, 150 und 190 PS; sie tragen nun den Namen Ecoblue (statt TDCi). Den Top-Diesel bekommt man optional auch mit Allradantrieb. Der Hybrid ist vom Vorgänger bekannt, wo er aber nur in der Stufenhecklimousine angeboten wurde. Er basiert auf einem 2,0-Liter-Benziner und bietet 187 PS Systemleistung.

  • Länge: 4.869 mm
  • Kofferraum: 730-1.605 Liter
  • Motoren: keine Benziner, 3 Diesel, 1 Hybrid
  • Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

5 / 14

Mazda 6 Kombi

Die aktuelle Generation des Mazda 6 startete schon 2012; ein Facelift folgte 2015 und zuletzt erhielt das Mittelklassemodell im Jahr 2019 ein Update. Wie für Mazda typisch, gibt es auch im Mazda 6 keinen Turbobenziner.

Angeboten werden drei Saugbenziner (Skyactiv-G mit 145, 165 und 194 PS), allesamt mit Frontantrieb. Zusätzlich gibt es zwei Diesel (Skyactiv-D) mit 150 und 184 PS; hier wird auch Allradantrieb offeriert. Nicht verfügbar ist der vom Mazda 3 und den SUVs bekannte Skyactiv-X-Motor.

  • Länge: 4.805 mm
  • Kofferraum: 522-1.664 Liter
  • Motoren: 3 Saugbenziner, 2 Diesel
  • Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

6 / 14

Mercedes C-Klasse T-Modell

Die derzeit verkaufte C-Klasse trägt den Baureihencode 205 und startete 2014, gefolgt von einem Facelift im Jahr 2018. Die neue Generation scharrt schon mit den Hufen; auch das T-Modell der Baureihe 206 wurde bereits als Erlkönig gesichtet. Doch die neue Version wird erst 2021 starten.

Der Kofferraum des T-Modells gehört zu den kleinsten der Klasse. Dafür ist die Motorenpalette sehr breit: Neben einem 2,0-Liter Diesel (mit 122, 160, 194 oder 245 PS) werden vier Turbobenziner angeboten: ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit 156 oder 198 PS, ein 2,0-Liter mit 272 PS und ein Sechszylinder mit 333 PS. Die meisten davon kommen mit Mildhybridsystem daher. Schließlich gibt es auch noch die AMG-Versionen C 43 (V6 mit 390 PS) und C 63 S (V8 mit 510 PS) sowie zwei Plug-in-Hybrid-Antriebe (C 300 e mit Benziner, C 300 de mit Diesel). 

  • Länge: 4.702 mm
  • Kofferraum: 460-1.480 Liter (Plug-in-Modelle nur 315-1.335 Liter)
  • Motoren: 4 Turbobenziner, 4 Diesel, 2 Plug-in-Hybride
  • Antrieb: Hinterrad- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

7 / 14

Opel Insignia Sports Tourer

Der Opel Insignia B startete 2017; ein Facelift folgte 2020. Neben dem Fünftürer Grand Sports wird der Kombi namens Sports Tourer verkauft. Der Country Tourer, eine Kombiversion mit Offroadelementen, wurde mit dem Facelift eingestellt. Auch eine Allradversion gibt es offenbar nicht mehr – zumindest wird derzeit keine angeboten.  

Die Motorenpalette ist derzeit noch sehr übersichtlich: Es gibt einen Turbobenziner mit 200 PS und zwei Diesel (122 und 174 PS). Angekündigt wurden aber noch zwei weitere Turbobenziner (ein 1,4-Liter-Dreizylinder mit 145 PS und ein 2,0-Liter-Turbo mit 230 PS im Insignia GSi). Die neuen Aggregate wurden noch unter der Ägide von General Motors entwickelt, PSA-Motoren bekommt die aktuelle Generation nicht mehr. 

  • Länge: 4.986 mm
  • Kofferraum: 560–1.665 Liter
  • Motoren: 1 Turbobenziner, 2 Diesel (2 weitere Turbobenziner angekündigt)
  • Antrieb: Frontantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

8 / 14

Peugeot 508 SW

Die zweite Generation des Peugeot 508 machte optisch einen gewaltigen Schritt nach vorne; charakteristisch sind die an Reißzähne erinnernden Tagfahrlichter. Marktstart war im Herbst 2018, den Kombi gibt es seit Anfang 2021.

Für den Antrieb sorgen zwei Turbobenziner (Puretech 180 und Puretech 225), drei Diesel (BlueHDi 130, 160 und 180) und ein Plug-in-Hybrid-Antrieb mit 225 PS Systemleistung. Alle Varianten haben Frontantrieb, Allradantrieb gibt es nicht mal beim Plug-in-Modell (wo die Technik zur Verfügung stünde, siehe Peugeot 3008 Hybrid4). 

Länge: 4.778 mmKofferraum: 530-1.780 LiterMotoren: 2 Turbobenziner, 3 Diesel, 1 Plug-in-Hybrid
Antrieb: Frontantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

9 / 14

Renault Talisman Grandtour

Der Talisman ersetzte im Jahr 2015 den Laguna. Es gibt ihn als Limousine und Kombi. Das Facelift vom Juni 2020 brachte optisch nicht viel Neues, auch die Motoren blieben die gleichen, es gab aber einige technische Updates wie zum Beispiel optionales Matrix-LED-Licht. 

Im Talisman Grandtour werkeln zwei Turbobenziner (165 und 200 PS) und drei Diesel. Alle Varianten haben Frontantrieb und besitzen fast alle ein Doppelkupplungsgetriebe. Nur das Basismodell Blue dCi 150 wird per Hand geschaltet.

  • Länge: 4.865 mm
  • Kofferraum: 572-1.681 Liter (Benziner; Diesel nur  564-1.673 Liter)
  • Motoren: 2 Turbobenziner, 3 Diesel
  • Antrieb: Frontantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

10 / 14

Skoda Superb Combi

Bei Skoda rechnen wird den Octavia, der technisch viel mit dem Golf gemein hat, zur Kompaktklasse, während der Superb dem Passat ähnlicher ist und daher für uns in die Mittelklasse gehört. Die dritte Superb-Generation gibt es seit Juni 2015; der “Combi” folgte im Herbst des gleichen Jahres. Beide erhielten 2019 ein Facelift. Bemerkenswert am Superb Combi ist der große Kofferraum – kein anderer Mittelklasse-Kombi bietet so viel.

Für den Vortrieb sorgen drei Turbobenziner (1.5 TSI mit 150 PS, 2.0 TSI mit 190 PS und 2.0 TSI mit 272 PS), drei Diesel (2.0 TDI mit 122, 150 und 190 PS) und ein Plug-in-Antrieb. Allradantrieb haben der stärkste Benziner und der stärkste Diesel.

Länge: 4.862 mmKofferraum: 660-1.950 LiterMotoren: 3 Turbobenziner, 3 Diesel, 1 Plug-in-Hybrid
Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

11 / 14

Volvo V60

Volvos Mittelklasse-Kombi, der V60, ist in der aktuellen, zweiten Generation seit Sommer 2018 auf dem Markt. Er basiert auf der Plattform SPA, auf der alle 60er- und 90er-Modelle aufsetzen (der XC40 beruht dagegen auf der Plattform CMA).

Die Antriebe sind inzwischen sämtlich elektrifiziert; man hat nur noch die Wahl zwischen Mildhybriden und Plug-in-Hybriden. Verwirrend ist die Bezeichnung: Sowohl die Benziner wie die Diesel tragen den Buchstaben B am Anfang. Angeboten werden vier Turbobenziner (163, 197, 250 und 300 PS), ein Diesel mit 197 PS und gleich drei (!) Plug-in-Hybride (253, 303 und 318 PS). Die PHEVs sowie die stärkeren Mildhybrid-Versionen haben Allradantrieb.

Länge: 4.761 mmKofferraum: 529-1.441 LiterMotoren: 4 Turbobenziner, 1 Diesel, 3 Plug-in-Hybride
Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

12 / 14

VW Arteon Shooting Brake

Den Arteon führte VW im Sommer 2017 als Nachfolger des CC (zuvor Passat CC) ein. Den Kombi namens Shooting Brake gibt es erst seit dem Facelift im Sommer 2020.

In der Preisliste stehen derzeit nur zwei Diesel, ein 2.0 TDI mit 150 PS und einer mit 190 PS, wobei es letzteren auch mit Allradantrieb gibt. Angekündigt wurde aber noch eine R-Version mit einem 320 PS starken 2.0 TSI sowie ein Plug-in-Hybrid (eHybrid mit 218 PS, Technik vom Passat GTE).

Länge: 4.866 mmKofferraum: 565-1.632 LiterMotoren: keine Benziner, 2 Diesel (angekündigt: 1 Turbobenziner und 1 Plug-in-Hybrid)
Antrieb: Front- oder Allradantrieb

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt

13 / 14

VW Passat Variant

Last but not least: Der meistverkaufte Mittelklasse-Wagen musste bis zum Ende unserer Übersicht warten. Der aktuelle VW Passat (B8) startete im Herbst 2014 und bekam im Sommer 2019 ein Facelift. Den Kombi (Variant) gibt es mit den gleichen Motoren wie die Limousine. Weniger Auswahl hat man beim Passat Alltrack, dem Kombi mit Offroadoptik.

Als Motorisierungen für den Variant werden laut Preisliste derzeit angeboten: drei Turbobenziner (1.5 TSI mit 150, 2.0 TSI mit 190 oder 272 PS), zwei Diesel (2.0 TDI mit 150 oder 190 PS) und ein Plug-in-Hybrid-Antrieb (Passat GTE mit 218 PS). Den 272-PS-Benziner und den 190-PS-Diesel gibt es auch mit Allradantrieb.

Länge: 4.889 mmKofferraum: 650-1.780 LiterMotoren: 3 Turbobenziner, 2 Diesel, 1 Plug-in-Hybrid
Antrieb: Front- oder Allradantrieb

Die neuesten Fotostrecken

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

14 / 14

Die neuesten Fotostrecken

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

mittelklasse-kombis (2020/2021): die wichtigsten modelle auf dem markt Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

14 / 14

TOP STORIES