Specials

Kleinwagen 2021/2022: Marktübersicht mit Daten und Preisen

Nur noch fünf von 19 Kleinwagen-Modellen sind mit Diesel verfügbar

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

2 / 22

Mitsubishi Space Star (2020): Der Neue

Die neue Version des Space Star ist fünf Zentimeter länger und hat die neue Mitsubishi-Front. Ansonsten gibt es nun ein neues Infotainmentsystem mit 7,0-Zoll-Display und Smartphone-Anbindung und ein paar Assistenten mehr.

Die Motoren sind die gleichen wie bisher, das heißt, es gibt einen 1,0-Liter-Saugbenziner mit drei Zylindern und 71 PS sowie einen 80 PS starken Vierzylinder-Sauger. Bis Ende Juli gab es einen Aktionspreis von 7.490 Euro für das Basismodell, inzwischen kostet das günstigste Modell (eine Intro Edition) laut Konfigurator rund 9.500 Euro.   

  • Basispreis: 9.543 Euro (Space Star 1.0 mit 71 PS, Intro Edition, ohne Angabe des eingeschlossenen Mwst.-Satzes)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Saugbenziner mit 71 PS und 88 Nm
  • Motoren: 2 Saugbenziner
  • Maße: 3.845 mm Länge / 1.665 mm Breite / 1.505 mm Höhe
  • Kofferraum: 235-912 Liter
  • Marktstart: Ende 2019
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

3 / 22

Mini Dreitürer: Das Fahrwerkstalent

Der Mini Dreitürer brilliert vor allem mit seinem Fahrwerk, das viel mehr kann als in diesem Segment üblich (und als die meisten Fahrer brauchen). Der Basispreis von rund 17.000 Euro ist recht hoch, aber noch lang nicht so abgehoben wie beim Audi A1.

Mit 3,82 Meter Länge ist “der Mini” aber auch der kleinste Kleinwagen in dieser Übersicht. So hat er auch stets nur vier Sitze und drei Türen – der Mini Fünftürer ist ein gänzlich anderes Modell. Phänomenal klein ist auch der Kofferraum. An Motoren herrscht dagegen kein Mangel: Es gibt fünf Turbobenziner zwischen 75 und 231 PS, die drei Diesel wurden allerdings gestrichen. Daneben gibt es nun auch eine Elektroversion.

  • Basispreis: 17.253 Euro (One First, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,5-Liter-Benziner (Dreizylinder) mit 75 PS und 160 Nm
  • Motoren: 5 Turbobenziner, 1 Elektroversion
  • Maße: 3.850 mm Länge / 1.485 mm Breite / 1.414 mm Höhe
  • Kofferraum: 211-731 Liter
  • Stand: 17. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

4 / 22

Suzuki Swift: Der Sportbegabte

Der Suzuki Swift gilt als Billig-Alternative zum Mini. Die Länge ist ähnlich, die Optik auch ein wenig. Doch während es das Auto im Sommer 2019 noch ab 13.790 Euro gab, ist es inzwischen bei 16.230 Euro angelangt. Nun ist der Suzuki nur mehr etwa 1.000 Euro günstiger als der Basis-Mini. Mit fünf Türen und deutlich größerem Kofferraum ist der Swift praktischer, kann aber beim Image nicht mithalten.

Beim Motorenangebot hat Suzuki im Sommer 2020 den 1.0 Boosterjet mit 111 PS gestrichen. Nun gibt es noch den 1.4 Boosterjet im Swift Sport (künftig nur noch mit 129 PS und Mildhybridsystem) und einen 90-PS-Saugbenziner mit vier Zylindern und Mildhybridsystem (Swift 1.2 Dualjet Hybrid). Diesen Mildhybrid-Motor gibt es auch mit Allradantrieb – eine Seltenheit im Segment.  

  • Basispreis: 16.230 Euro (1.2 Dualjet Hybrid 2WD, Ausstattung Club)
  • Basismotor: 1,2-Liter-Saugbenziner mit 90 PS und 120 Nm, Mildhybrid-System
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 1 Turbobenziner (im Swift Sport)
  • Maße: 3.845 mm Länge / 1.735 mm Breite / 1.480 mm Höhe
  • Kofferraum: 265-947 Liter
  • Marktstart: Mai 2017 (6. Generation)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

5 / 22

Toyota Yaris (2020): Der Neue, mit neuem Hybridantrieb

Die neue (vierte) Generation des Toyota Yaris startete im September. Es wurde aber auch Zeit, denn die alte Generation war seit 2010 auf dem Markt. Erstmals basiert der Kleine auf der Kleinwagen-Version der TNGA-Plattform (TNGA-B); die Länge nahm minimal ab, der Radstand wuchs um knapp sechs Zentimeter.

Für den Antrieb sorgen ausschließlich Dreizylinder: der bekannte 1,0-Liter-Saugbenziner mit 72 PS, ein 1,5-Liter-Saugbenziner mit 125 PS und ein neuer Hybridantrieb. Letzterer basiert auf einem 1,5-Liter-Motor und bringt 116 PS Systemleistung – statt 100 PS wie das alte Hybridsystem. Auch der Normverbrauch sank (3,2 statt 3,7 Liter). Die Preise beginnen bei über 15.000 Euro – das Grundmodell ist sogar etwas teurer als der Basis-Polo.

  • Basispreis: 15.392 Euro (Yaris 1.0, Ausstattung Yaris, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Saugbenziner mit 70 PS und 93 Nm
  • Motoren: 2 Saugbenziner, 1 Hybrid 
  • Maße: 3.940 mm Länge / 1.695 mm Breite / 1.500 mm Höhe
  • Kofferraum: 286-768 Liter
  • Marktstart: 19. September 2020
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

6 / 22

Peugeot 208: Der Schönling

Der neue Peugeot 208 sieht wirklich klasse aus. Mit 4,05 Meter ist er sieben Zentimeter länger als das alte Modell. Unter die Haube kommen der bekannte Dreizylinder-Benziner (75-PS-Sauger, zwei Turbobenziner mit 101 und 131 PS) sowie der 1,5-Liter-Diesel (mit 102 PS).

Marktstart war im November 2019. Die Preise für den 208 beginnen bei rund 15.000 Euro, für rund 3.000 Euro mehr gibt es einen Turbobenziner. Die im Februar 2020 gestartete Elektroversion mit 340 Kilometer Reichweite kostet runde 30.000 Euro.

  • Basispreis: 15.100 Euro (Puretech 75, Ausstattung Life, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,2-Liter-Dreizylinder-Saugbenziner mit 75 PS und 118 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner, 1 Diesel, 1 Elektroversion
  • Maße: 4.055 mm Länge / 1.745 mm Breite / 1.430 mm Höhe
  • Kofferraum: 309-1.004 Liter (Benziner)
  • Marktstart: November 2019 (zweite Generation)
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

7 / 22

Opel Corsa: Der zweieiige Franzosen-Zwilling

Der neue Opel Corsa startete im Frühjahr 2020. Der Wagen basiert auf der gleichen Plattform wie der Peugeot 208, was man ihm aber nicht ansieht. Wie der 208 ist auch der neue Corsa ausschließlich als Fünfsitzer erhältlich, die Länge ist mit 4,06 Meter ähnlich.

Auch die Antriebe sind die gleichen wie beim 208, eine Elektroversion mit 330 Kilometer Reichweite gibt es ebenfalls. Die Preise beginnen jedoch bereits bei rund 14.000 Euro, also etwa 1.000 Euro unter dem Peugeot 208. Wie immer empfehlen wir aber, einen Turbobenziner zu kaufen (ab rund 18.000 Euro).

  • Basispreis: 14.003 Euro (Corsa 1.2, Ausstattung Corsa, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,2-Liter-Dreizylinder-Saugbenziner mit 75 PS und 118 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner, 1 Diesel, 1 Elektroversion
  • Maße: 4.060 mm Länge / 1.765 mm Breite / 1.433 mm Höhe
  • Kofferraum:  309–1.081 Liter (Corsa-e:  267–1.042 Liter)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

8 / 22

Skoda Fabia: Der mit dem großen Kofferraum

Anders als Seat Ibiza, VW Polo und Audi A1 beruht der Skoda Fabia immer noch nicht auf dem Modularen Querbaukasten, der so oft (und zurecht) für seine gute Raumausnutzung gelobt wird. Dennoch hat er einen ungewöhnlich großen Kofferraum von 330 bis 1.150 Liter. Zum Vergleich: In einen Mini passen nur 211 bis 731 Liter Gepäck.

Die Motorenpalette umfasst einen Saugbenziner mit 60 PS und zwei 1.0 TSI (95 und 110 PS). Der 75-PS-Sauger entfiel im Sommer 2019, auch der 110-PS-Motor war zeitweise nicht erhältlich, doch nun gibt es ihn wieder. Die Diesel dagegen sind schon länger weg. Die Einstiegsversion mit 60 PS gibt es für knapp 14.000 Euro, den günstigsten Turbo (mit 160 Nm statt der bescheidenen 95 Nm des Saugmotors) ab knapp 16.000 Euro.

  • Basispreis: 13.802 Euro (Fabia 1.0 MPI Active, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Saugbenziner mit drei Zylindern, 60 PS und 95 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner
  • Maße: 3.997 mm Länge / 1.732 mm Breite / 1.482 mm Höhe
  • Kofferraum: 330-1.150 Liter 
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

9 / 22

Citroen C3: Der mit der unkonventionellen Optik

Der Citroen C3 bekam im Juni ein Facelift, das die leicht verschrobene Optik aber nicht grundsätzlich veränderte. Die deutlichste Änderung ist der neue Grill: Die untere Querlamelle zweigt nun nach unten ab und schafft so eine Verbindung zu den Scheinwerfern. Außerdem wurden die seitlichen Airbumps verändert. Citroen erweitert auch die Individualisierungsmöglichkeiten.

An der Motorpalette ändert sich nichts, es gibt nach wie vor einen Saugbenziner mit 83 PS sowie einen 110-PS-Turbobenziner und einen Diesel mit 102 PS. Eine Elektroversion gibt es nicht. Damit unterscheidet sich der C3 deutlich von den Schwestermodellen 208 und Corsa – er basiert wohl noch auf der Plattform des alten 208. Die Preise beginnen bei knapp 14.000 Euro.

  • Basispreis: 13.637 Euro (PureTech 83 Live, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 83-PS-Saugbenziner mit 118 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 1 Turbobenziner, 1 Diesel
  • Maße: 3.996 mm Länge / 1.749 mm Breite / 1.474 mm Höhe
  • Kofferraum: 300-992 Liter
  • Marktstart: Juni 2020 (Facelift)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

10 / 22

Nissan Micra: Das Assistenzsystem-Wunder

Zu den Besonderheiten des Nissan Micra gehört die interessante Optik. Außerdem gibt es viele Assistenzsysteme, die aber nicht gerade billig sind. In den Kofferraum passen 300 bis 1.004 Liter.

Der 71-PS-Basismotor entfiel im Sommer 2019, und im November 2020 folgte ihm der 117-PS-Turbo mit 180 Nm (DIG-T 117). Nun wird nur noch der 1.0 IG-T angeboten, mit nun 92 PS (statt bisher 100) für knapp 13.000 Euro.

  • Basispreis: 13.345 Euro (Micra 1.0 IG-T Visia, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Turbobenziner mit 92 PS und 160 Nm
  • Motoren: 1 Turbobenziner
  • Maße: 3.999 mm Länge / 1.743 mm Breite / 1.455 mm Höhe
  • Kofferraum: 300 bis 1.004 Liter
  • Marktstart: März 2017 (5. Generation)
  • Stand: 23. November 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

11 / 22

Honda Jazz e:HV (2020): Mit neuem Hybridantrieb

Das ist der neue Honda Jazz. Die neue Generation wird in Europa ausschließlich mit Hybridantrieb angeboten, der 109 PS Systemleistung und einen Normverbrauch von 3,6 Liter bietet.

Der Hybridantrieb bringt den Jazz e:HV in direkten Konflikt mit dem neuen Toyota Yaris Hybrid und dem ebenfalls neuen Renault Clio E-Tech 140. Von diesen setzt sich der Jazz aber durch seinen großen Kofferraum ab -über 1.200 Liter passen hinein. Außerdem übernimmt der neue Jazz die fabelhaften Magic Seats (Rücksitze mit hochklappbarer Sitzfläche, ähnlich wie bei einem Kinosessel) vom Vorgänger. Marktstart war Mitte 2020, die Preise beginnen bei rund 22.000 Euro. Neben der normalen Version gibt es erstmals auch eine mit Offroadoptik, den Jazz Crosstar.

  • Basispreis: 21.689 Euro (Jazz e:HV Comfort, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: Hybridantrieb mit 109 PS Systemleistung (einzige Motorisierung)
  • Motoren: 1 Hybridsystem
  • Maße: 4.044 mm Länge / 1.966 mm Breite (mit Spiegeln) / 1.526 mm Höhe
  • Kofferraum: 304-1.205 Liter
  • Marktstart: Mitte 2020 (5. Generation)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

12 / 22

Audi A1: Definitiv der Teuerste

Sieht man vom hybridgetriebenen Honda Jazz ab, dann ist der Audi A1 Sportback der Kleinwagen mit dem teuersten Basismodell. Es kostet rund 20.000 Euro und ist damit etwa so teuer wie das VW-Golf-Grundmodell, das mit 90 PS etwa ebenso stark ist. Wer noch mehr Geld ausgeben kann/will, kauft statt dem A1 Sportback die sportlicher akzentuierte Ausstattung A1 Citycarver (Aufpreis: rund 1.800 Euro).

Unter die Haube kommen beim A1 Sportback Turbobenziner mit 95, 110 oder 150, die entsprechenden Bezeichnungen lauten 25 TFSI, 30 TFSI und 35 TFSI. Die mittlere Motorisierung verlor kürzlich sechs PS; bis Mai hatte sie noch 116 PS. Außerdem ist der im Mai noch angebotene 40 TFSI mit 200 PS inzwischen aus der Preisliste verschwunden. Einen Diesel gibt es im A1 schon seit dem Generationswechsel im Sommer 2018 nicht mehr. 

  • Basispreis: 20.032 Euro (25 TFSI)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Turbobenziner, 3 Zylinder, 95 PS und 175 Nm
  • Motoren: 3 Turbobenziner
  • Maße: 4.029 mm Länge / 1.740 mm Breite / 1.409 mm Höhe
  • Kofferraum: 335-1.090 Liter
  • Marktstart: Juli 2018 (2. Generation)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

13 / 22

Hyundai i20: Die neue Generation

Die dritte Generation des Hyundai i20 startete im September. Der Neue hat eine deutlich markantere Optik – wobei schon die alte belegte, dass koreanische Autos nicht mehr hässlich sein müssen. Das Heck des neuen i20 ist für unseren Geschmack allerdings etwas eigenartig geraten.

Die Außenmaße blieben annähernd gleich, im Cockpit prangen nun aber zwei 10,3-Zoll-Displays im Breitformat. Neu bei den Antrieben ist ein Mildhybridsystem für den 1,0-Liter-Turbobenziner, bei der 120-PS-Version ist es Serie. Auch die 100-PS-Variante des 1.0 T-GDI bleibt im Programm. Diesel gibt es im i20 schon seit 2018 nicht mehr. Der Basispreis hat sich bemerkenswerterweise gegenüber dem Vorgänger nicht erhöht.

  • Basispreis: 13.637 Euro (i20 1.2 Pure, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,2-Liter-Saugbenziner mit 4 Zylindern, 84 PS und 118 Nm 
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner (teils mit MHEV-System)
  • Maße: 4.040 mm Länge / 1.750 mm Breite / 1.450 mm Höhe
  • Kofferraum: 351-1.165 Liter (mit MHEV-System nur 262-1.075 Liter)
  • Marktstart: September 2020 (3. Generation)
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

14 / 22

Ford Fiesta: Das Aktionspreis-Schnäppchen

Die achte Generation des Ford Fiesta startete 2017. Zu den Besonderheiten gehört eine sehr reichhaltige Ausstattung mit Assistenten und, dass es neben dem Fünftürer auch einen Dreitürer gibt. Kürzlich wurde die Motorenpalette umgemodelt: Statt zwei Saugbenzinern mit 70 und 85 PS gibt es nun nur noch einen mit 75 PS, außerdem entfielen die Diesel und es wurden Mildhybridversionen eingeführt.

Die drei Versionen des 1.0 Ecoboost leisten 95, 125 und 155 PS, wobei die stärkeren Versionen das Mildhybridsystem haben. Dazu kommt noch der Fiesta ST mit einem 200 PS starken 1.5 Ecoboost. Die Preisliste beginnt nun bei rund 14.000 Euro, aber zum Aktionspreis gibt es dieselbe Version schon für etwa 2.500 Euro weniger. Die Basisversion hat einen Saugbenziner mit wenig Drehmoment; empfehlenswerter ist der 1.0 Ecoboost mit 170 Nm.

  • Basispreis: 11.290 Euro (Fiesta 1.1 Trend, Aktionspreis)
  • Basismotor: 1,1-Liter-Saugbenziner, 75 PS und 105 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 4 Turbobenziner (teils mild MHEV-System)
  • Maße: 4.040 mm Länge / 1.735 mm Breite / 1.476 mm Höhe (Trend)
  • Kofferraum: 269-1.093 Liter (mit Reifenreparaturset)
  • Marktstart: 2017 (8. Generation)
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

15 / 22

Renault Clio: Der Kleinwagen mit Tesla-Monitor

Der neue Renault Clio startete im Herbst 2019. Das Highlight ist der riesige, vertikal ausgerichtete Monitor im Cockpit, der an Tesla-Modelle erinnert. Aber auch der große Kofferraum ist bemerkenswert: Der Wert für die fünfsitzige Konfiguration (340 Liter) ist lobenswert.

Hochgezogene Augenbrauen ruft auch die Antriebsvielfalt hervor: Im Angebot sind Saugbenziner, Turbobenziner, Diesel, Autogas und seit Mai auch ein Benzin-Hybrid mit 140 PS. Im September entfiel allerdings der stärkere der beiden Saugbenziner namens SCe 75. Basismotor bleibt nach wie vor der SCe 65 mit nur 95 Newtonmeter Drehmoment. Turbobenziner (mit 160 oder 240 Nm) gibt es ab rund 17.000 Euro.

  • Basispreis: 13.744 Euro (SCe 65 Life, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: Saugbenziner mit 67 PS
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner, 2 Diesel, 1 Hybrid-Version, 1 LPG-Version, 1 Hybridversion
  • Maße: 4.050 mm Länge / 1.798 mm Breite / 1.440 mm Höhe
  • Kofferraum: 340-1.096 Liter (Hybridversion weniger)
  • Marktstart: 21. September 2019 (5. Generation)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

16 / 22

VW Polo: Der Bestseller mit dem großen Kofferraum

Der Klassenbestseller VW Polo bietet durch die Plattform MQB viel Platz im Fond und einen enorm großen Kofferraum: 351 bis 1.125 Liter passen hinein. Außerdem kann man zum Beispiel ein Instrumentendisplay statt konventioneller Runduhren bestellen.

Als Antriebe dienen ein 80-PS-Saugbenziner (nur 93 Nm Drehmoment) sowie Turbobenziner mit 95, 115 oder 150 PS – der Polo GTI hat sogar 200 PS. Alternativ kann man nun wieder die (zwischenzeitlich nicht verfügbare) Erdgasversion 1.0 TGI bestellen. Dafür ist der Diesel mit 95 PS aus der Preisliste verschwunden. Der Basispreis für den Polo von über 15.000 Euro ist fürs Volumensegment wirklich hoch. Den günstigsten Turbobenziner gibt es sogar erst ab rund 18.500 Euro.

  • Basispreis: 15.138 Euro (Polo 1.0 Trendline)
  • Basismotor: Dreizylinder-Saugbenziner mit 80 PS und 93 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 4 Turbobenziner, 1 Erdgasversion
  • Maße: 4.053 mm Länge / 1.751 mm Breite / 1.461 mm
  • Kofferraum: 351-1.125 Liter
  • Marktstart: 2017 (6. Generation)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

17 / 22

Dacia Sandero: Der Billigste

Auch wenn er im Herbst ein paar Hunderter teurer wurde: Der Dacia Sandero ist mit einem Basispreis von rund 7.600 Euro immer noch der günstigste Kleinwagen, ja sogar der billigste Neuwagen überhaupt. Das heißt im Umkehrschluss: Es gibt viele Kleinstwagen, die (viel) weniger Platz bieten, aber mehr kosten.

In den Sandero-Kofferraum passen respektable 320 bis 1.200 Liter. Das Basismodell hat allerdings weder elektrische Fensterheber noch Zentralverriegelung, geschweige denn Radio oder Klimaanlage. Vom Basisbenziner SCe 75 mit nur 95 Newtonmeter Drehmoment würden wir ebenfalls abraten und lieber einen Turbobenziner kaufen. Daneben gibt es noch einen Diesel und eine Autogasversion sowie eine Variante mit automatisiertem Schaltgetriebe (Easy-R). All das gilt für das auslaufende Modell; zum Nachfolger siehe nächstes Bild.

  • Basispreis: 7.594 Euro (SCe 75 Access, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,0-Liter-Saugbenziner (3 Zyl.) mit 73 PS und 95 Nm
  • Benzinmotoren: SCe 75 mit 73 PS, TCe 90 Easy-R mit 90 PS, TCe 100 mit 101 PS
  • Diesel und Flüssiggas: dCi 95 mit 95 PS, TCe 100 Eco-G mit 101 PS
  • Maße: 4.057 mm Länge / 1.733 mm Breite / 1.523 mm Höhe
  • Kofferraum: 320-1.200 Liter
  • Marktstart: 2017 (Modellpflege)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

18 / 22

Dacia Sandero (2021): Neue Version mit mehr Schick

Die dritte Generation des Sandero steht in den Startlöchern. Sie basiert nun offiziell auf der gleichen Plattform wie der Clio (CMF-B). Optisch macht der Sandero mit seiner futuristischen Lichtsignatur einen Schritt nach vorne. Dieselbe Lichtsignatur hat auch die Version mit Offroad-Elementen, der Stepway. Innen wird es ein großes Infotainmentdisplay geben, das aber horizontal ausgerichtet ist (statt vertikal wie beim Clio).

Die Motorenauswahl zum Marktstart besteht aus einem Saugbenziner, einem Turbobenziner und einer Autogas-Version. Vermutlich folgen noch ein Diesel und vielleicht sogar die Hybridversion, die kürzlich im Clio eingeführt wurde. Der Basispreis ist über 1.000 Euro höher als bisher, doch dafür gibt es auch serienmäßige LED-Scheinwerfer und einen variablen Ladeboden.

  • Basispreis: 8.490 Euro (Sandero SCe 65 mit 67 PS)
  • Motoren: zum Marktstart 1 Saugbenziner (SCe 65), 1 Turbobenziner (TCe 90), 1 Autogasversion (TCe 100 Eco-G)
  • Maße: 4.088 mm Länge / 1.848 mm Breite / 1.499 mm Höhe
  • Kofferraum: 328 Liter, Maximalvolumen noch nicht bekannt
  • Marktstart: Januar 2021
  • Stand: 2. November 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

19 / 22

Mazda 2 Facelift: Der mit dem serienmäßigen LED-Licht

Der Mazda 2 erhielt Anfang 2020 ein Facelift. Zu den Änderungen gehören ein neuer Grill und eine neue Frontschürze, außerdem gibt es neue Sitze und serienmäßige LED-Scheinwerfer (ein Alleinstellungsmerkmal im B-Segment). Geblieben ist der größte Nachteil von Mazda generell: Es gibt grundsätzlich keine Turbobenziner.

In den Mazda 2 werden Saugbenziner mit 75 oder 90 PS eingebaut, die Version mit 115 PS entfiel beim Facelift. Der 75-PS-Benziner erhält serienmäßig ein Mildhybridsystem, bei der 90-PS-Version hat man die Wahl. Das System senkt den Verbrauch um 16 Prozent auf 4,1 Liter/100 km (beide) senkt. Der Diesel mit 105 PS (bislang der beste Motor im Mazda 2) wurde schon im Sommer 2019 gestrichen. Ein weiterer Nachteil des Mazda 2 ist der kleine Kofferraum (280 bis 950 Liter). Der Basispreis bleibt jedoch (vor allem, wenn man bedenkt, wie hoch der Mazda 3 im C-Segment positioniert ist) mit knapp 14.000 Euro eher bescheiden.

  • Basispreis: 13.833 Euro (Skyactiv-G 75 M Hybrid Prime-Line, mit 16% Mwst.)
  • Motoren: 2 Saugbenziner (1,5-Liter-Vierzyl.) mit 75 PS/135 Nm oder 90 PS/148 Nm
  • Maße: 4.065 mm Länge / 1.695 mm Breite / 1.495 mm Höhe
  • Kofferraum: 280-950 Liter
  • Marktstart: Februar 2020 (Facelift)
  • Stand: 15. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

20 / 22

Seat Ibiza: Baugleiche Polo-Alternative

Der Seat Ibiza basiert wie der Polo und der A1 auf dem Modularen Querbaukasten. Der Hauptvorteil für den Käufer ist das enorme Innenraumangebot. Der Kofferraum fasst zum Beispiel 355 bis 1.165 Liter. Angesichts solcher Zahlen merkt man, dass durch den MQB die Unterschiede zwischen Klein- und Kompaktwagen allmählich verschwimmen. Denn in den VW Golf VII (ebenfalls auf MQB-Basis) passte mit 380 bis 1.270 Liter nicht viel mehr Gepäck.

Die Motorenpalette ist ähnlich wie beim Polo, es fehlen allerdings die stärksten Turbobenziner mit 150 und 200 PS. Kürzlich entfiel der Diesel, während die Erdgasversion wieder verfügbar ist. Der Basispreis ist mit rund 15.000 Euro ähnlich hoch wie beim Polo.

  • Basispreis: 15.173 Euro (Ibiza 1.0 MPI Reference, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1.0 MPI mit 80 PS und 93 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner (80 PS), 3 Turbobenziner (95, 110 und 150 PS), 1 Erdgasversion (90 PS)
  • Maße: 4.059 mm Länge / 1.780 mm Breite / 1.444 mm Höhe
  • Kofferraum: 355-1.165 Liter
  • Stand: 14. Oktober 2020

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen

21 / 22

Kia Rio: Das Garantiewunder

Das Beste an Kia ist die siebenjährige Garantie. Aber auch sonst hat sich die Marke gemausert: Die Optik des Kia Rio ist für unseren Geschmack mehr als ansprechend, die Motoren gut, das Technikangebot dito. Bei dem Facelift im Sommer erhielt der Wagen eine leicht überarbeitete Front sowie einen größeren Infotainment-Monitor (8,0 Zoll) und überarbeitete Motoren.

Technisch am interessantesten ist die neue Variante des 1.0 T-GDI mit 120 PS, die nun mit Mildhybrid-System daherkommt. Dafür gibt es ein spezielles Schaltgetriebe (iMT), das beim Ausrollen automatisch auskuppelt. Die Preise beginnen bei etwas mehr als 14.000 Euro. Den Saugbenziner würden wir jedoch links liegen lassen und einen 1.0 T-GDI (ab etwa 18.000 Euro) bestellen. 

  • Basispreis: 14.222 Euro (Rio 1.2 Edition 7, mit 16% Mwst.)
  • Basismotor: 1,2-Liter-Saugmotor mit 84 PS und 118 Nm
  • Motoren: 1 Saugbenziner, 2 Turbobenziner (1.0 T-GDI 100 PS, 1.0 T-GDI 120 PS und Mildhybrid) 
  • Maße: 4.070 mm Länge / 1.512 mm Breite / 1.450 mm Höhe
  • Kofferraum: 325-1.103 Liter
  • Marktstart: 3. Quartal 2020 (Facelift)
  • Stand: 14. Oktober 2020

Die neuesten Fotostrecken

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

22 / 22

Die neuesten Fotostrecken

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Kompakt-SUVs 2022/2023: Alle Modelle auf dem Markt

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Auto-Neuheiten 2022: Alle Modelle im Überblick

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen 50 Jahre Renault 5: Die Modellgeschichte in Bildern

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Luxus-SUVs: Der neue Range Rover und seine Konkurrenten

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Aygo X und Co.: Cityflitzer in der Übersicht (2021)

kleinwagen 2021/2022: marktübersicht mit daten und preisen Die günstigsten Neuwagen in Deutschland: Nicht nur Dacia

22 / 22

TOP STORIES