Tests

GMC Hummer EV: 1.000 PS starker 4-Tonner im ersten Test

Bleischwer, aber brillant gemacht. GMCs erster EV ist perfekt für die anvisierte Zielgruppe

gmc hummer ev: 1.000 ps starker 4-tonner im ersten test

Eigentlich ist es fast ein bisschen unglaublich. Das erste Mal, dass wir von diesem Auto überhaupt gehört haben, war im Juni 2019. Im Oktober 2020 folgte die offizielle Vorstellung des Elektro-Hummer und bereits im Dezember 2021 wurden die ersten Exemplare in den USA ausgeliefert.

Knapp 2,5 Jahre. Da bewerben andere ein Facelift. Hier hat General Motors einfach mal aus dem Nichts das monströseste E-Auto überhaupt aus dem Boden gestampft. Nun hat unser Kollege Brandon Turkus von Motor1 USA das Auto erstmals getestet.

Brandon fuhr die einzige Version, die bisher angeboten wird: den Hummer EV Edition 1. Sie kostet 112.000 Dollar (etwa 103.000 Euro) und ist ausverkauft. Drei Elektromotoren – einer vorne und zwei hinten – erzeugen zusammen 745 kW und 1.627 Newtonmeter Drehmoment. Nochmal: 1.000 PS und mehr als 1.600 Nm Drehmoment. Aberwitzige Zahlen, aber die braucht man halt auch, denn – halten Sie sich fest – der Hummer EV wiegt mehr als vier Tonnen.

Trotz des immensen Gewichts ist der Hummer EV wenig überraschend richtig schnell. Beim Tritt aufs Gas wirft sich das Gewicht heckwärts. Mit der Subtilität eines … naja … Hummer EV eben. Die Nase des Wagens hebt sich und die G-Kräfte rammen einen in den flauschigen Sessel. Der Vorwärtsdrang lässt kaum nach – und schnell hat man das Tempolimit eines US-Highways weit überschritten. Dieses Ding lässt jeden anderen Pick-up, außer dem Rivian R1T und vielleicht dem Ram TRX hinter sich, sagt Kollege Turkus.

gmc hummer ev: 1.000 ps starker 4-tonner im ersten test gmc hummer ev: 1.000 ps starker 4-tonner im ersten test

Um das Maximum herauszuholen, braucht man Watts To Freedom. Das ist die GMC-Bezeichnung für die Launch Control. Und ja, einem Fahrmodus das Akronym “WTF” zu geben, ist wirklich ganz schön übel. Der Effekt davon ist laut Turkus das genaue Gegenteil. Mit halsbrecherischer Beschleunigung und einem Schmerzensschrei der 35-Zoll-Reifen rast der Gigant davon – in etwa 3,0 Sekunden auf 60 mph, sagt GM.

Wie es um das Fahrverhalten, die Ladezeiten, das Interieur und die technischen Daten des gewaltigen Trucks bestellt ist, lesen Sie auf unserem elektrischen Schwesterportal InsideEVs.de. Hier geht es weiter mit der ausführlichen Analyse des GMC Hummer EV.

TOP STORIES