Hyundai

E-Umstellung: Hyundai bietet in Norwegen nur noch reine Elektroautos an

e-umstellung: hyundai bietet in norwegen nur noch reine elektroautos an Hyundai

Im Frühjahr will Hyundai die ersten Modelle seiner neuen E-Limousine Ioniq 6 ausliefern.

Hyundai hat seit 2020 in Norwegen ausschließlich Plug-in-Hybride und reine Elektroautos verkauft. Nun geht der koreanische Autobauer den nächsten Schritt zur vollständigen Elektrifizierung: Seit 1. Januar 2023 bietet Hyundai in Norwegen nur noch Batterie-Autos an.

Für die Koreaner ist Norwegen das erste Land der Welt, in dem ausschließlich Vollstromer der Marke verkauft werden. Der Schritt kommt nicht von ungefähr: Reine E-Autos machten in den vergangenen Jahren bereits mehr als 90 Prozent der Hyundai-Verkäufe in Norwegen aus, 2022 waren es 93 Prozent. Von 2020 bis 2022 hat der Autobauer nach eigenen Angaben 25.000 Pkw in Norwegen ausgeliefert, von denen 92 Prozent vollelektrisch waren.

„Wir haben großes Vertrauen in unser Modellportfolio, und jetzt, wo wir den völlig neuen Ioniq 6 auf den Markt gebracht haben, ist die Zeit gekommen, auf dem norwegischen Markt nur noch reine Elektroautos zu verkaufen. Der Ioniq 5 und der Kona Electric gehören schon lange zu den beliebtesten Autos auf dem Markt, und wir sind zuversichtlich, dass unsere reinen Elektroautos uns auch in Zukunft Erfolg bringen werden“, sagt Thomas Rosvold, Geschäftsführer bei Hyundai Motor Norway.

Volkswagen voraussichtlich ab 2024 in Norwegen vollelektrisch

Der norwegische Volkswagen-Importeur Møller Mobility Group hat angekündigt, ab Januar 2024 nur noch reine E-Modelle der Konzern-Marken einzuführen. Der Importeur ist damit früher dran, als von der norwegischen Regierung gefordert. Diese hat beschlossen, dass ab Ende 2025 nur noch Vollstromer neu zugelassen werden dürfen.

TOP STORIES