Fußball

Sport

Die besten Spindelmäher 2022 im Test & Vergleich

Spindelmäher TT 350 S von WOLF-Garten im Test 2018

die besten spindelmäher 2022 im test & vergleich

Bewertung: 1.15

  • Maße : 53 x 45 x 23 cm
  • Gewicht : 8 kg
  • Schnittbreite : 35 cm

Spindelmäher 64 40 von Husqvarna im Test 2018

die besten spindelmäher 2022 im test & vergleich

Bewertung: 1.28

  • Maße : 61 x 61 x 37 cm
  • Gewicht : 8,7 kg
  • Schnittbreite : 40 cm

Spindelmäher DIY Handmäher AHM 30 von Bosch im Test 2018

die besten spindelmäher 2022 im test & vergleich

Bewertung: 1.75

  • Maße : 46 x 42,5 x 46 cm
  • Gewicht : 6,4 kg
  • Schnittbreite : 30 cm

Was ist ein Spindelmäher?

Dieses Gartengerät zählt zur Gruppe der Rasenmäher und weist eine spezielle Mähtechnik auf. Es handelt sich um einen innovativen Gartenhelfer, welcher seinen Namen der durchdachten Mähtechnik verdankt.

Charakteristisch ist die Ausstattung mit einer Walze, welche sich dreht, und häufig fünf bis sechs Messern bzw. Spindeln, welche ebenso rotieren. Die Walze ist stets parallel zum Boden ausgerichtet. Die Drehung erfolgt an einem Gegenmesser, das fest justiert ist.

Der Spindelmäher schneidet jeden einzelnen Grashalm sauber ab, die Wunden sind nicht so groß wie beim Abhacken der Grashalme mit einem Sichelmäher und die Grashalme weisen keinerlei Ausfransungen auf.

Somit heilen die Wunden wesentlich schneller als bei einem herkömmlichen Rasenmäher und das Gras behält seine sattgrüne Farbe, sofern es regelmäßig bewässert wird.

Funktionsweise eines Spindelmähers

Ein Spindelmäher ist mit einer Spindel ausgestattet, die waagrecht rotiert. Auf dieser Spindel sind gleich mehrere Obermesser fixiert, welche die zu langen Grashalme aufnehmen. Die Schnittblätter laufen an einem Gegenmesser vorbei. Wenn der zu kürzende Grashalm dazwischen gefangen wird, sorgt die Klinge für einen sauberen Schnitt. Die Obermesser schieben das Gras gegen ein fix montiertes Untermesser, um die Halme zu kürzen. Kurz gesagt werden die Grashalme mithilfe der Spindel aufgerollt und anschließend von den Obermessern sauber abgeschnitten.Beim Großteil der Spindelmäher sind die Messer in Form einer Spirale angeordnet. Diese Technik ist auch als Scherenprinzip bekannt und im Gegensatz zu herkömmlichen Rasenmähern fransen die abgetrennten Grashalme nicht aus, sie werden nicht so schnell braun und da die Grashalme nur wenig verletzt werden, wachsen sie sehr schnell wieder nach.

Spindelmäher kürzen den Rasen sauber auf eine Länge zwischen 25 und 50 mm.

Innovative Modelle sind zudem mit einem Fangkorb ausgestattet, in welchem die abgeschnittenen Grashalme aufgefangen werden.Die Spindel wird durch das manuelle Schieben des Gartengeräts in Gang gehalten. Spindelmäher sind mit Schnittblättern ausgestattet, welche rotieren.

Spindelmäher sind auch als Walzen- oder Handrasenmäher bekannt, da sie nicht zwingend mit Strom betrieben werden müssen. Alternativ können Spindelmäher auch mit Benzin oder Strom betrieben werden. Der aktuelle Test [year] informiert darüber, welche Spindelmäher-Variante die individuellen Anforderungen am besten erfüllt.

Aktueller Spindelmäher Tests

Im Spindelmäher Test [year] prüften neutrale Tester die aktuellen Bestseller sowohl im Labor als auch in der Praxis. Jeder Testkandidat wurde denselben Tests unterzogen und die Bewertung erfolgte objektiv. Getestet wurden viele verschiedene Kategorien, welche einen wesentlichen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben. Im aktuellen Spindelmäher Test sind nicht nur die wichtigsten Merkmale der einzelnen Modelle aufgelistet, Hobbygärtner können sich auch über die Stärken und Schwächen informieren. Zudem erhalten Interessierte einen Überblick über die Maße, das Gewicht, das Design und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ebenso bietet der aktuelle Spindelmäher Test [year] Informationen in puncto Handhabung, Geräuschentwicklung, Schnittbreite und Schnitthöhe.

Die neutralen Tester überprüften bei jedem Testkandidaten, welches Messersystem verwendet wird, ob das Gerät mit einem Fangkorb ausgestattet ist und für welche Rasengröße der Gartenhelfer entwickelt wurde. Ein weiteres Testkriterium stellte der Griff dar, welcher bei einigen Spindelmähern sogar höhenverstellbar ist. Neben den Besonderheiten der einzelnen Testkandidaten haben die objektiven Tester auch Angaben zum Komfort und den integrierten Funktionen gemacht. Der aktuelle Spindelmäher Test [year] dient auch als Vergleich, da eine Bestenliste erstellt wurde und die einzelnen Geräte auf einen Blick miteinander verglichen werden können.

Testergebnis

Der letzte Handspindelrasenmäher Test stellte zahlreiche Modelle international bekannter und unbekannter Hersteller auf den Prüfstand und untersuchte die einzelnen Testkandidaten auf ihre Haltbarkeit, Handhabung und das Resultat.

Die neutralen Tester kamen zu dem Ergebnis, dass die Technik des Spindelmähers extrem schonend für den Rasen und die Graswurzeln ist. Die auf der Spindel angebrachten Messer arbeiten äußerst gründlich, da sie sehr tief ansetzen und den Großteil der zu kürzenden Halme sauber abschneiden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rasenmähern sind die Grashalme nicht ausgefranst. Die Schnittstelle ist sauber und demzufolge wird ein gesundes Wachstum unterstützt. Da die Grashalme geschont werden, wächst das Gras schneller nach und muss somit regelmäßig gemäht werden.

Die neutralen Tester kamen zu dem Resultat, dass Spindelmäher besonders leise arbeiten.Im Gegensatz zu elektrischen, mit Benzin betriebenen oder Akku-Spindelmähern sind Handspindelmäher so leise, dass es auch am Wochenende, an Feiertagen und in den Abendstunden möglich ist, einen englischen Rasen zu zaubern.

Unter den Testkandidaten waren kabellose Modelle, die auch nicht mit Benzin, sondern per Handbetrieb in Gang gehalten werden. Aus den Praxistests ging hervor, dass Spindelmäher ein geringes Eigengewicht aufweisen, äußerst wendig sind und sich durch eine unkomplizierte Reinigung auszeichnen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rasenmähern sind diese Modelle kompakt und somit können sie platzsparend aufbewahrt werden.

Laut Praxistests sollte ausschließlich trockenes Gras gemäht werden. Spindelmäher sind der ideale Gartenhelfer für ebene und kleine Rasenflächen, für große und abfallende Gärten eignen sich diese Geräte jedoch nicht. Im Gegensatz zu Sichelmähern können sich Steine und Äste in der Spindel verkeilen.

Die objektiven Tester kamen zu dem Schluss, dass Modelle aus hochwertigen udn robusten Materialien eine deutlich höhere Lebensdauer aufweisen als Geräte aus minderwertigen Materialien.

TOP STORIES