Auto

BMW iX3: Dauertest

Unsere Testwagen müssen 100.000 Kilometer im Schnelldurchlauf fahren. Hier lesen Sie, was wir mit ihnen erleben!

Mit Tempo 140 quer durch Deutschland? Kein Problem mit dem BMW iX3. Wer zehn Zähler über Richtgeschwindigkeit fährt, kommt problemlos 350 bis 400 Kilometer weit, selbst auf längeren Etappen vom Süden in den Norden reicht in der Regel ein Ladestopp. Getankt wird mit bis zu 150 kW – oder im Stadtverkehr per Rekuperation: Die One-Pedal-Funktion arbeitet einwandfrei, mit nur wenig Übung hat man den Dreh raus und bringt den iX3 nur durch Vom-Gas-Gehen genau an der Ampellinie zum Stillstand.


Was mich stört? Zum Beispiel das nervige Klappern der Mittelarmlehne, das der BMW vom ersten Tag an hat. Ob es daran liegt, dass er aus China kommt? Kaum, denn ansonsten ist die Verarbeitung tadellos. bmw ix3: dauertest

Gute Reichweite: 350 bis 400 Kilometer Reichweite sind mit dem iX3 auch bei Tempo 140 drin.


Der BMW iX 3 M Sport im AUTO BILD-Dauertest

• Dauertest-Start: 8. April 2022
• Preis des Testwagens mit Extras: 75.490 Euro
• Bisher gefahren: 21.943 km
• Testverbrauch: 21,4 kWh/100 km
• Top: Kommt ausreichend weit, lädt flott, genügend Platz für vier Erwachsene, einfache Bedienung.
• Nicht so gut: Der Nadelfilz im Kofferraum lässt Hundehaare kaum mehr los, die Mittelarmlehne klappert.

TOP STORIES