BMW

BMW iDrive 9 & 8.5: Erste offizielle Fotos zum neuen iDrive

Schon im Rahmen der CES machte BMW eine erste Ankündigung, nun stellen sich iDrive 9 und das optisch hiervon abgeleite iDrive 8.5 erstmals offiziell vor. Beide Systeme werden künftig parallel angeboten und sehen ganz ähnlich aus, basieren aber auf ganz unterschiedlichen Technik-Architekturen: Hinter iDrive 9 steckt das von Google entwickelte Android OS, iDrive 8.5 läuft wie bisher auf Linux-Basis. Welches System in welchem Fahrzeug steckt, lässt sich vor allem an der Hardware und damit an der Fahrzeugklasse erkennen: Fahrzeuge ohne iDrive-Controller, beispielsweise der X1 (U11) und der 2er Active Tourer (U06), nutzen das Android-basierte iDrive 9. Fahrzeuge mit iDrive-Controller, praktisch alle größeren Baureihen und auch das 2er Coupé (G42), bleiben bei Linux und nutzen iDrive 8.5.

Wichtigste Änderung zum aktuellen iDrive 8 ist ein neuer Einstiegsbildschirm mit flacher Menüstruktur nach dem Zero-Layer-Prinzip, der das Auffinden der zahlreichen Infotainment-Optionen noch leichter machen soll: Prinzipiell sind alle Funktionen auf den ersten Blick und ohne Untermenüs erreichbar. Hierbei versprechen die Entwickler, dass alle benötigten Informationen zum richtigen Zeitpunkt angezeigt und somit leicht erreichbar sind, um die Bedienung während der Fahrt zu vereinfachen. bmw idrive 9 & 8.5: erste offizielle fotos zum neuen idrive

Außerdem erhält iDrive einen neuen Schnellzugriff namens QuickSelect, der ähnlich wie auf Smartphones und Tablets diverse Shortcuts zu häufig genutzten Menüs bereithalten soll. Wichtigstes Ziel der Änderungen ist es, die Bedienung mittels Touchscreen zu erleichtern und den iDrive-Controller damit häufiger überflüssig zu machen. Dennoch ist klar, dass alle langjährigen BMW-Fahrer auch weiterhin jede Funktion mittels Controller nutzen und ihr Curved Display frei von Fingerabdrücken halten können.

Neben dem Touchscreen und dem je nach Baureihe weiterhin vorhandenen iDrive-Controller steht natürlich auch weiterhin die Spracheingabe zur Verfügung: Der BMW Intelligent Personal Assistant (IPA) lässt sich mit natürlicher Sprache bedienen und wird ebenfalls ständig weiterentwickelt, um die User Experience weiter zu verbessern.

Ab Produktion Juli 2023 wird iDrive 8.5 in den Baureihen BMW 7er, i4, iX, X5, X6, X7 und XM sein Serien-Debüt geben, außerdem dürfte auch der neue 5er (G60) von Anfang an mit iDrive 8.5 ausgeliefert werden. Der Rollout von iDrive 9 folgt ab Produktion November 2023 im BMW X1 (U11).

Stephan Durach (Senior Vice President BMW Group Connected Company Development): “BMW iDrive ist heute mehr als ein Bediensystem, sondern eine digitale Erlebniswelt, in der Mensch und Automobil miteinander interagieren und Informationen austauschen. Wie bereits auf der Consumer Electronics Show im Januar 2023 in Las Vegas angekündigt, entwickeln wir das damit verbundene Nutzererlebnis permanent weiter, auf Basis der jeweils neuesten Technologie.”

TOP STORIES